Korruptions-Vorwürfe: Überraschendes Teilgeständnis von Ingolstadts Ex-OB Lehmann

Im Ingolstädter Korruptionsprozess hat Ex-Oberbürgermeister Alfred Lehmann ein überraschendes Teil-Geständnis abgelegt. Der 69-Jährige hat heute vor Gericht eingeräumt, dass er Ausbauleistungen bei seinen Wohnungen zu günstig bekommen hat. Da er damals im Amt war, hätte er das nicht annehmen dürfen, so Lehmann. Ihm wird vorgeworfen, dass er Immobilien deutlich günstiger bekommen hat, im Gegenzug bekamen Bauherren Vergaben zugeteilt. Es geht um einen Vorteil von etwa einer dreiviertel Million Euro. Zu Beginn des Prozesses hatte Lehmann die Vorwürfe vehement bestritten. Die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung waren eigentlich für heute geplant, am Freitag hätte ein Urteil fallen sollen. Das Gericht hat jetzt neue Termine bis Oktober angesetzt. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/korruptions-vorwuerfe-ueberraschendes-teilgestaendnis-von-ingolstadts-ex-ob-lehmann-106883/
2019-07-30T13:01:06+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg