Krätze am Augsburger Klinikum: Mitarbeiter wurden angesteckt

Eine Patientin des Klinikums hat mehrere Mitarbeiter mit Krätze angesteckt. Die sollen daraufhin aber nicht zu Hause geblieben sein, sondern in Schutzkleidung weitergearbeitet und Kontakt zu anderen Patienten gehabt haben. Jetzt hat sich das Klinikum zu den Vorwürfen geäußert. In einer kurzen Stellungnahme heißt es, dass alle betroffenen Mitarbeiter umgehend und korrekt behandelt wurden. Außerdem sei das Gesundheitsamt noch am selben Tag informiert worden. Patientenaussagen zufolge sollen sich auf einer Station mehrere Mitarbeiter angesteckt, anschließend aber weitergearbeitet haben. Krätze ist eine ansteckende Hautkrankheit, die durch winzige Milben übertragen wird. Die Haut entzündet sich und fängt an zu jucken. Krätze gilt aber als gut behandelbar. (dc/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/kraetze-am-augsburger-klinikum-mitarbeiter-wurden-angesteckt-49289/
2017-12-07T10:38:28+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg