Krimineller Konrektor: Zweites Urteil innerhalb weniger Monate

Ein ehemaliger stellvertretender Schulleiter hat zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten in Aichach vor Gericht gestanden. Beim ersten Mal wurde der 44-Jährige verurteilt, weil er dem Sohn seiner Freundin Prüfungsaufgaben verraten hatte. Jetzt stand der Realschullehrer wegen Untreue vor Gericht: Er hatte Geld von seinem Berufsverband auf sein Privatkonto überwiesen – fast 260.000 Euro, für ein Eigenheim, große Autos und Luxus-Urlaube. Er hat jetzt wegen beiden Taten insgesamt zwei Jahre auf Bewährung bekommen. Beide Male hat der 44-Jährige im Prozess gesagt, er habe mit den Taten seine Beziehung retten wollen. Er hat alles gestanden, sich entschuldigt und das Geld zurückgezahlt. (az/erl)

800 800
https://www.rt1.de/krimineller-konrektor-zweites-urteil-innerhalb-weniger-monate-105565/
2019-07-16T10:58:55+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg