Kuka-Hochhaus: Bau von Augsburgs dritthöchstem Gebäude verzögert sich

Der Augsburger Roboterbauer Kuka plant an seinem Firmensitz ein 17-stöckiges Hochhaus. Doch der Bau verzögert sich. Eigentlich sollten die Arbeiten bereits laufen. Eine Sprecherin teilte auf RT1-Anfrage jetzt aber mit, dass das Vorhaben eher nächstes Jahr startet. Das hänge unter anderem mit dem Boom in der Baubranche zusammen. Der Büroturm wäre mit 80 Metern das dritthöchste Gebäude in Augsburg nach dem Hotelturm und dem Turm von St. Ulrich. Kuka hatte zuletzt angekündigt, wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage 350 Stellen zu streichen. (mac/dc)

800 800
https://www.rt1.de/kuka-hochhaus-bau-von-augsburgs-dritthoechstem-gebaeude-verzoegert-sich-98965/
2019-04-30T11:41:08+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg