Lärm und Streitereien: Betrunkene Jugendliche machen Augsburger Elias-Holl-Platz zum neuen Brennpunkt

Der Elias-Holl-Platz in Augsburg ist zum neuen Brennpunkt geworden – die Polizei ist in diesem Jahr dort deutlich häufiger wegen Straftaten im Einsatz als noch vergangenes Jahr. Das berichtet die AZ. Seit Anfang Mai sind demnach 84 Mal Polizisten angerückt, hauptsächlich wegen Lärm oder lautstarken Streitereien. Die liefern sich hauptsächlich Jugendliche oder junge Erwachsene mit Migrationshintergrund, oft ist auch Alkohol im Spiel. Die Jugendlichen damnach kommen teils sogar aus dem Umland – auch, weil sich Sitzmöbel und Bänke dort als Treffpunkt anbieten. Dass die Lage am Elias-Holl-Platz eskaliert, liegt laut Polizei daran, dass am Königsplatz mehr kontrolliert wird und sich der Schwerpunkt deshalb verlagert hat. Ordnungsamt und Polizei wollen jetzt ein gemeinsames Konzept für kommendes Jahr erstellen, auch zum Schutz der Anwohner. (erl/lt)

800 800
https://www.rt1.de/laerm-und-streitereien-betrunkene-jugendliche-machen-augsburger-elias-holl-platz-zum-neuen-brennpunkt-83720/
2018-11-16T08:17:22+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg