Landesausstellung Aichach-Friedberg: Titel „Stadt macht frei“ sorgt für Diskussion

In gut einem Jahr startet in Friedberg und Aichach die bayrische Landesausstellung. Unter dem Motto „Stadtluft macht frei-Wittelsbacher Städtegründer“. Und genau dieser Titel sorgt jetzt für Diskussionen. Die Holocaust-Überlebende Charlotte Knobloch fordert die sofortige Umbenennung der Ausstellung, da der Titel an die Aufschrift „Arbeit macht frei“ an den Konzentrationslagern erinnere. Die Verantwortlichen der Landesausstellung verteidigen den Namen: Der Spruch käme aus dem Mittelalter, als sich Leibeigene von ihrem Dienstherren befreien konnten, in dem sie sich ein Jahr vor ihm in der Stadt versteckt haben. Wissenschaftsminister Bernd Sibler hat ein klärendes Gespräch angekündigt. Zur Landesausstellung im kommenden Jahr werden rund 100.000 Besucher im Landkreis Aichach-Friedberg erwartet. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/landesausstellung-aichach-friedberg-titel-stadt-macht-frei-sorgt-fuer-diskussion-95793/
2019-03-26T06:24:38+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg