Landesausstellung in Aichach und Friedberg zieht positives Fazit

Die Bayerische Landesausstellung in Aichach und Friedberg ist zu Ende – rund 65.000 Menschen haben sie in den letzten Monaten besucht. Die Organisatoren sind mit dem Ergebnis angesichts der Corona-Krise zufrieden. Die Ausstellung „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte“ war wegen der Pandemie erst später eröffnet worden. Sie konnte statt im Frühling erst im Juni starten. Außerdem musste sie jetzt wegen des neuen Teil-Lockdowns auch früher als geplant schließen. Normalerweise kommen mehr als 100.000 Besucher zu einer Landesausstellung. Die Ausstellung über die Wittelsbacher zeigte rund 150 Leihgaben aus sieben europäischen Ländern und fand unter besonderen Hygieneauflagen statt. (az/lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/landesausstellung-in-aichach-und-friedberg-zieht-positives-fazit-195687/
2020-11-03T17:34:34+01:00
HITRADIO RT1