Landgericht entscheidet: VW Fahrer bekommt vollen Kaufpreis zurück

Das Urteil am Augsburger Landgericht könnte Signalwirkung haben: Zum ersten Mal bekommt ein VW-Fahrer im Diesel-Abgas-Skandal den kompletten Kaufpreis für sein Auto zurück- und auch noch Zinsen. Bisher wurde immer eine sogenannte Nutzungsentschädigung vom Kaufpreis abgezogen – die berechnet sich an den gefahrenen Kilometern . Der Augsburger Richter sagt aber: es liegt ein sittenwidriges Verhalten der Volkswagen AG vor, sie hätte mit der illegalen Software Kunden getäuscht. VW kann gegen das Urteil noch in Berufung gehen. Dann muss sich das Oberlandesgericht mit dem Fall beschäftigen. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/landgericht-entscheidet-vw-fahrer-bekommt-vollen-kaufpreis-zurueck-84451/
2018-11-22T17:59:48+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg