Landkreis Augsburg überschreitet Frühwarnwert: Corona-Regeln verschärft

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist auch im Landkreis Augsburg drastisch angestiegen – dort wurde jetzt der Frühwarnwert von 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche überschritten. Damit werden auch im Landkreis die Corona-Maßnahmen verschärft: Familienfeiern, wie Hochzeiten, Geburtstage oder Beerdigungen werden auf 50 Personen drinnen und 100 draußen begrenzt. Außerdem gibt es ab Freitag für Besucher von Kitas eine Maskenpflicht: Das gilt zum Beispiel für Lieferanten, aber auch für Eltern, wenn sie ihr Kind abliefern oder abholen. Laut Landrat Martin Sailer befindet sich der Landkreis an einem sehr kritischen Punkt der Pandemie, der nicht weniger dringlich sei als im Frühjahr. Die Kontaktnachverfolgung von Infizierten werde zunehmend schwierig – unter anderem weil Firmen, Kitas und Schulen wieder im Regelbetrieb laufen und damit schnell ein großer Personenkreis betroffen ist. Zuletzt waren unter anderem Corona-Fälle an der Grundschule in Gersthofen, an den Mittelschulen in Gersthofen und Zusmarshausen, an der Realschule in Bobingen und am Leonhard-Wagner-Gymnasium in Schwabmünchen aufgetreten. Außerdem stehen merere Kita-Gruppen in Adelsried unter Quarantäne. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/landkreis-augsburg-ueberschreitet-fruehwarnwert-corona-regeln-verschaerft-191486/
2020-10-14T19:02:01+01:00
HITRADIO RT1