Landkreis Neuburg-Schrobenhausen: Mitarbeiterin einer Kommune vor Gericht

Die Mitarbeiterin einer Kommune im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen soll sich ganz nach dem Prinzip „eine Hand wäscht die andere“ einen Vorteil verschafft haben, daher steht sie jetzt vor Gericht. Der 36-Jährigen wird vorgeworfen ihre Position ausgenutzt zu haben: Sie soll bei Grabauflösungen immer wieder eine bestimmte Firma empfohlen haben. Genau diese Firma gab ihr bei ihrem eigenen, privaten Hausbau laut Anklage dann ordentlich Rabatt. Ihre Vorgesetzte war darauf aufmerksam geworden. Zu den Vorwürfen hat sich die Angeklagte vor Gericht noch nicht geäußert. Mitte August geht die Verhandlung weiter. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/landkreis-neuburg-schrobenhausen-mitarbeiterin-einer-kommune-vor-gericht-72976/
2018-07-31T09:27:08+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg