Lebensgefahr fürs Selfie: 14-Jährige von Gleisen am Augsburger Hauptbahnhof geholt

Eine 14-Jährige hat sich für ein Selfie in Augsburg in Lebensgefahr gebracht. Die Jugendliche war gestern Abend am Hauptbahnhof auf die Gleise gesprungen, um sich dort zu fotografieren. Ein Zeuge rief die Polizei. Als die ankam, hatte aber schon ein Bahnmitarbeiter die 14-jährige aus dem Gleisbett geholt. Zum Glück war um die Uhrzeit kein Zug unterwegs. Die 14-jährige wurde an ihre Mutter übergeben. Die Polizei warnt nochmal davor, Selfies im Gleisbett zu machen. Mehrere Jugendliche sind dabei schon ums Leben gekommen, weil sie vom Zug überfahren wurden. (lt/cg)

800 800
https://www.rt1.de/lebensgefahr-fuers-selfie-14-jaehrige-von-gleisen-am-augsburger-hauptbahnhof-geholt-108695/
2019-08-22T16:00:54+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg