Mit Axt und Machete bewaffneter Mann greift in Augsburg Menschen an

Im Augsburger Univiertel hat ein Mann heute in den frühen Morgenstunden Menschen und Fahrzeuge mit einer Axt und einer Machete angegriffen. Der 27-jährige Tunesier hatte erst mit einer Axt auf einen AVV-Bus in der Salomon-Idler-Straße eingeschlagen und die Frontscheibe beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt. Kurz danach ging der Angreifer im Alten Postweg mit der Axt auf ein Auto los, in dem eine Frau saß. Ein Anwohner wurde darauf aufmerksam, eilte der Frau zu Hilfe und versuchte, den Angreifer zu überwältigen. Der schlug aber mit einer Machete auf den 28-Jährigen ein. Das Opfer wurde am Kopf verletzt, konnte den Tunesier aber trotzdem bis zum Eintreffen der Polizei in Schach halten. Der Verletzte kam in die Uniklinik; der Angreifer wurde inzwischen in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. Die Ermittler gehen davon aus, dass er während der Tat schuldunfähig oder zumindest vermindert schuldfähig war. (az)

800 800
https://www.rt1.de/macheten-attacke-in-augsburg-ein-verletzter-129201/
2020-03-31T15:50:50+01:00
HITRADIO RT1