Mädchen bricht nach Zug am Joint zusammen – Urteil!

Das Neuburger Amtsgericht hat einen 21-Jährigen verurteilt, der einer 13-Jährigen einen Joint gegeben hatte. Der junge Mann muss einem Bericht des Donaukuriers zufolge in Freizeitarrest und ab sofort regelmäßig zur Drogenkontrolle. Er hatte eine 13-Jährige an einem Schrobenhauser Sportplatz an seinem Joint ziehen lassen. Das Mädchen brach bewusstlos zusammen, ein Jugendlicher fing sogar an, sie zu reanimieren. Der 21-Jährige, der ihr den Joint gegeben hatte, haute einfach ab. Das Mädchen wurde ins Krankenhaus gebracht. Dem Bericht zufolge wusste der Verurteilte nicht, wie alt sie wirklich ist. (ff)

 

 

800 800
https://www.rt1.de/maedchen-bricht-nach-zug-an-joint-zusammen-urteil-62069/
2018-04-17T06:43:16+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg