MAN will für weniger Verkehrsbehinderungen in Augsburg sorgen

Künftig rollen weniger Schwerlasttransporter durch Augsburg. Grund ist die Eröffnung des Schwerlastzentrums von MAN. Die Firma verschickt in Zukunft ihre bis zu 270 Tonnen schwere Motoren mit dem Zug. Dafür wurde extra ein spezieller Waggon angefertigt, der große Lasten transportieren kann. Weil die tonnenschweren Motoren dann nicht mehr per LKW quer durch die Stadt transportiert werden müssen, sorgt das für weniger Verkehrsbehinderungen, Lärm und Abgase. Jährlich verlassen rund 150 Motoren das MAN Werk in Augsburg. Die Hälfte davon soll künftig mit dem Zug verschickt werden. Langfristig sogar noch mehr. Das Schwerlastzentrum hat rund 7 Millionen Euro gekostet. Die Bauzeit betrug ca. drei Jahre. (vk/lt/dc)

800 800
https://www.rt1.de/man-will-fuer-weniger-verkehrsbehinderungen-in-augsburg-sorgen-84420/
2018-11-22T11:32:15+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg