Mann aus Rain am Lech verliert bei Autounfall Frau und drei Kinder – Unfallverursacher muss Geldstrafe zahlen

Bei einem schrecklichen Autounfall Anfang Januar ist fast eine komplette Familie aus Rain am Lech ausgelöscht worden. Jetzt wurde der 19-jährige Unfallverursacher zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Junge Mann war damals mit seinem Transporter auf der B2 bei Georgensgmünd in Mittelfranken auf die Gegenfahrbahn gekommen und in das Auto der fünfköpfigen Familie gekracht. Die Mutter und die drei Kinder überlebten den Unfall nicht. Der Vater lag wochenlang schwerstverletzt im Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kam ist bis heute unklar. Der 19-Jährige hatte damals weder Alkohol noch Drogen im Blut. Er muss jetzt insgesamt 4000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen zahlen. Vor Gericht entschuldigte er sich unter Tränen. (eh)
800 800
https://www.rt1.de/mann-aus-rain-am-lech-verliert-bei-autounfall-frau-und-drei-kinder-unfallverursacher-muss-geldstrafe-zahlen-173489/
2020-07-20T12:28:51+02:00
HITRADIO RT1