Mann bedroht Polizisten mit Beil: zu Geldstrafe verurteilt

Das Augsburger Amtsgericht hat einen Mann aus Zusmarshausen verurteilt, der mit einem Beil auf einen Polizisten losgegangen ist. Eine Nachbarin hatte sich bei der Polizei beschwert, weil der 64-jährige Angeklagte in seinem Garten lautstark Musik gehört und ein Lagerfeuer gemacht hatte. Statt der Aufforderung nachzukommen, das Feuer zu löschen, provozierte der Mann die Polizisten und bedrohte einen der beiden sogar mit einem Beil. Die Polizisten konnten den 64-Jährigen überwältigen und in Polizeiarrest stecken. Vor Gericht leugnete der Mann den Vorfall. Er muss jetzt rund 2300 Euro Strafe zahlen. (cg/erl)

800 800
https://www.rt1.de/mann-bedroht-polizisten-mit-beil-zu-geldstrafe-verurteilt-58160/
2018-03-06T13:56:02+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg