Mann bei Verkehrsunfall bei Langweid fast getötet: Unfallverursacher zu Bewährungsstrafe verurteilt

Das  Augsburger Amtsgericht hat einen Mann verurteilt, der er auf der B2 einen schweren Unfall verursacht hat. Der 38-Jährige war zunächst mehreren Fahrzeugen mit seinem VW Polo extrem dicht aufgefahren. Bei Langweid versuchte er dann, einen weiteren Autofahrer zu überholen, in dem er nach links aufs Bankett auswich. Die Lücke zwischen dem anderen Auto und der Leitplanke war aber zu schmal – es kam zum Zusammenstoß. Das überholte Auto geriet ins Schleudern und krachte gegem einen Baum. Der Fahrer erlitt lebensbedrohliche Verletzungen, unter anderem mehrere Knochenbrüche und eine Lungenquetschung. Nach dem Unfall war der Mann schwer traumatisiert. Der Angeklagte wurde zu elf Monaten auf Bewährung verurteilt. Außerdem ist er seinen Führerschein los. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/mann-bei-verkehrsunfall-bei-langweid-fast-getoetet-unfallverursacher-zu-bewaehrungsstrafe-verurteilt-135673/
2020-06-25T14:09:09+02:00
HITRADIO RT1