Mann bricht Freund mehrmals den Schädel – Zwei Jahre Entziehungsanstalt

Ein Mann aus Neuburg hat einen Freund nach einer durchzechten Nacht so schwer verprügelt, dass der sich mehrmals den Schädel gebrochen hat. Das Ingolstädter Landgericht hat den Mann deshalb jetzt zu zwei Jahren Entziehungsanstalt verurteilt. Der 44-Jährige hat sich damals am Tattag mit seinem Freund schon früh morgens mit Wodka und Korn betrunken. Plötzlich ist die Situation wohl eskaliert, der Mann hat mehrmals gegen den Schädel des Opfers geschlagen und getreten. Er soll auch mit einer Gitarre auf ihn eingeschlagen haben – nachweisen konnte das Gericht das aber nicht. Unklar ist nach wie vor, warum er seinen Freund plötzlich angegriffen hat. Der Mann wollte sich vor Gericht nicht dazu nicht äußern. Das Opfer selbst konnte nicht – er hatte zur Tatzeit mehr als 4,5 Promille und konnte sich an nichts mehr erinnern. (eh)

 

800 800
https://www.rt1.de/mann-bricht-freund-mehrmals-den-schaedel-zwei-jahre-entziehungsanstalt-114315/
2019-10-25T10:34:44+02:00
HITRADIO RT1