Mann findet 5.000 Euro in Augsburg – und fährt damit nach Nürnberg

Ein Mann hat in der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofs 5.000 Euro gefunden – und ist dann mit dem Zug nach Nürnberg gefahren. Dort bewies er sich aber als ehrlicher Finder und gab das Geld bei der Bundespolizei ab. Er sagte, dass er es nicht in Augsburg abgegeben hat, weil er sonst seinen Zug verpasst hätte. Ein 71-jähriger Mann hatte das Geld verloren – und war sehr erleichtert. Sein Sohn holte die hundert 50-Euro-Scheine zwei Stunden später in Nürnberg ab. (az)

800 800
https://www.rt1.de/mann-findet-5-000-euro-in-augsburg-und-faehrt-damit-nach-nuernberg-97293/
2019-04-09T14:36:49+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg