Mann im Drogenwahn sorgt für Streckensperrung am Meringer Bahnhof

Der Mann, der am Donnerstag am Meringer Bahnhof für eine Streckensperrung gesorgt hat, ist anschließend in eine Psychiatrie eingeliefert worden. Der völlig verwirrte 25-Jährige war am Donnerstagmittag zwei Zeugen am Bahnhof aufgefallen. Er war barfuß unterwegs und hatte seine Beine mit einem schwarzen Stift angemalt. Die Zeugen verständigten die Polizei. Die entdeckte den Mann ganz in der Nähe. Der 25-Jährige hatte Badesalze oder eine Kräutermischung konsumiert und dachte, er sei in einem Computerspiel. Die synthetischen Drogen sind dafür bekannt, dass sie Wahnvorstellungen und aggressives Verhalten auslösen. (dc/ah)

800 800
https://www.rt1.de/mann-im-drogenwahn-sorgt-fuer-streckensperrung-am-meringer-bahnhof-62533/
2018-04-20T14:20:29+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg