Mann mit Waffe: Polizei evakuiert Augsburger Realschule

In der Nähe der Heinrich-von-Buz-Realschule in Oberhausen hat ein Mann für Angst und Schrecken gesorgt. Der Mann hatte auf einem Balkon eines benachbarten Wohnhauses mit einer Waffe hantiert. Schüler sahen das vom Pausenhof aus, bekamen Angst und informierten die Schulleitung. Der Notruf ging um 13.30 Uhr bei der Polizei ein. Sie rückte mit einem Großaufgebot in der Eschenhofstraße an. Die Realschule wurde geräumt, die Schüler wurden in eine benachbarte Kirche gebracht und dort betreut.

Ein Polizeisprecher sagte: „Wir haben die Lage im Griff. Es besteht aktuell keine Bedrohungslage, weder für die Schüler noch für die Bevölkerung.“

Die Polizisten vor Ort riegelten das Haus, in der Mann vermutet wurde, ab. Gegen 15.20 Uhr erfolgte dann der Zugriff. Der 31-Jährige war betrunken und schlief, als die Polizisten in seine Wohnung eindrangen.

Zunächst hieß es, er habe eine Schreckschusswaffe gehabt. Die Polizei stellte bei einer genaueren Überprüfung aber fest: Es handelte sich um eine Druckgaswaffe, für die es keine besondere Erlaubnis braucht. Der Mann wurde auf der Polizeiwache befragt und kam anschließend wieder auf freien Fuß. Die Polizei prüft noch, inwiefern er sich durch die Aktion strafbar gemacht hat. (az)

 

 

800 800
https://www.rt1.de/mann-mit-gewehr-polizei-evakuiert-augsburger-realschule-81036/
2018-10-18T18:18:56+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg