Tödliche Attacke am Augsburger Königsplatz: So sicher ist Augsburg – Stadt richtet Spendenkonto ein

Nach der tödlichen Schläger-Attacke am Augsburger Königsplatz fragen sich viele: Wie sicher ist Augsburg? Kripochef Gerhard Zintl sagt: Die Gewalttat am Kö ist gegen den Trend: Augsburg sei die zweitsicherste Stadt in Deutschland – nach München – bei Städten über 200.000 Einwohnern. Im Jahresschnitt werden hier im Vergleich nur wenige Menschen getötet. Ein Haftrichter hat gestern entschieden, dass alle sieben Tatverdächtige in Untersuchungshaft müssen. Ein 17-Jähriger gilt als Haupttäter. Er soll das 49-jährige Opfer am Freitagabend mit einem Schlag gegen den Kopf getötet haben. In Neusäß hat die Feuerwehr gestern Abend eine Trauerfeier für ihren getöteten Kollegen veranstaltet. Viele Feuerwehren in der Region – wie zum Beispiel in Aichach – haben außerdem an ihren Wachen Kerzen angezündet.

Die Stadt Augsburg hat jetzt ein Spendenkonto für die Familie des Mannes eingerichtet:

Kontoinhaber: Stadt Augsburg
IBAN DE33-7205-0000-0001-0604-82
Verwendungszweck: Feuerwehrmann. (mac/dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/mann-stirbt-am-augsburger-koenigsplatz-118585/
2019-12-10T06:56:55+02:00
HITRADIO RT1