Mann wegen Kindesmissbrauchs in Ingolstadt vor Gericht

Nach wie vor muss sich ein 46-Jähriger am Landgericht Ingolstadt wegen Sexuellem Kindesmissbrauchs verantworten. Der Mann soll sich an seiner Stieftochter vergangen haben. Die war damals 10 Jahre als, als er begann, sich nachts in ihr Zimmer zu schleichen. Die Familie lebte damals im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Ein Gutachter bescheinigte dem Kind 100 Prozent Glaubwürdigkeit. Das Mädchen befindet sich in psychiatrischer Behandlung und weist eine Vielzahl von Problemen auf. Außerdem hat das Gericht mehrere Zeugen aus dem Umfeld der Familie angehört – darunter dem Schwiegervater des Angeklagten. Dem gegenüber hatte er die Taten eingeräumt. Vor Gericht sagte der 46-Jährige aber, die Vorwürfe seien frei erfunden. Der Prozess wird am Montag fortgesetzt. (lt)

800 800
https://www.rt1.de/mann-wegen-kindesmissbrauchs-in-ingolstadt-vor-gericht-207789/
2021-01-14T05:52:21+01:00
HITRADIO RT1