Mann wird nach Unfall bei Zusmarshausen aus brennendem Auto gezogen – und flüchtet

Auf der A8 bei Zusmarshausen ist heute Morgen ein Autofahrer verunglückt und dann geflüchtet. Der 35-Jährige ist gegen 4.30 Uhr auf der Strecke in Richtung München auf einen vor ihm fahrenden Lastwagen aufgefahren. Sein Auto wurde massiv beschädigt und brannte. Andere Autofahrer, die an der Unfallstelle vorbeikamen, leisteten erste Hilfe und zogen dem Mann aus dem brennenden Wagen – der flüchtete daraufhin in ein Waldstück an der Autobahn. Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber nach ihm, sie ging zuerst von schweren Verletzungen aus, weil sein Auto so heftig beschädigt war. Der 35-Jährige wurde kurz darauf leicht verletzt und betrunken gefunden. Wie sich rausstellte, hat er gar keinen Führerschein. – Wegen der Aufräumarbeiten kam es zu langen Staus, bis 10 Uhr konnte nur die mittlere Spur freigegeben werden. (erl/cg)

800 800
https://www.rt1.de/mann-wird-nach-unfall-bei-zusmarshausen-aus-brennendem-auto-gezogen-und-fluechtet-190242/
2020-10-08T04:25:01+02:00
HITRADIO RT1