Mehrere Verletzte nach kontrollierter Sprengung in Inchenhofen

In Inchenhofen bei Aichach sind am Mittwoch nach einer Sprengung neun Menschen verletzt worden. Eine Firma hatte den Brunnen des Wasserhauses gesprengt. Als kurz darauf der Sprengmeister, sowie Vertreter der Gemeinde und des Wasserwirtschaftsamtes das Wasserhaus betreten, bekommen sie plötzlich gesundheitliche Probleme. Alle schafften es noch nach draußen und mussten ärztlich behandelt werden. Sie hatten offenbar Kohlenmonoxid eingeatmet. Die genaue Ursache ist noch unklar. Das Gas ist geruchs- und geschmacklos. Ab einer gewissen Menge führt es zur Bewusstlosigkeit und anschließend meist zum Tod.  (dc)

800 800
https://www.rt1.de/meherere-verletzte-nach-kontrollierter-sprengung-in-inchenhofen-73243/
2018-08-02T10:43:30+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg