Mehr Gewalt gegen Polizisten auf dem Herbstplärrer

Bereits in der ersten Plärrerwoche wurden mehr Polizisten angegriffen als am gesamten Osterplärrer. Am ersten Plärrerwochenende war eine Rauferei eskaliert, rund 30 Personen bedrängten dort die Einsatzkräfte. Fünfzehn Streifen und drei Hundeführer mussten ausrücken, um die Situation zu beruhigen. Allein in den ersten drei Tagen wurden vier Polizisten angegriffen. Peter Seidenbusch von der Plärrerwache:

Das Rote Kreuz hat bisher genauso viele Personen behandelt wie im Vorjahr um diese Zeit: Nämlich knapp über hundert. Beim Großteil der Einsätze handelt es sich in diesem Jahr unter anderem um Wespen- und Insektenstiche. Ernster war es dagegen für sieben Personen, die wegen ihres zu hohen Alkoholkonsums behandelt werden mussten. Schausteller, Polizei und die Stadt ziehen nach einer Woche Plärrer mit insgesamt durchwachsenem Wetter aber ein positives Fazit. Ein besonderer Besuchermagnet sei in diesem Jahr der historische Plärrer. (phil/lg/dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/mehr-gewalt-gegen-polizisten-auf-dem-herbstplaerrer-76341/
2018-09-04T06:57:20+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg