Mehr Schutz für Prostituierte in Augsburg

Prostituierte sollen künftig besser geschützt werden. Ab dem 1. Juli gilt ein neues Prostituiertenschutzgesetz, das vom Bundestag beschlossen wurde. Deshalb müssen sich in Augsburg zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes künftig um vermehrte Kontrollen kümmern: Sie sollen überprüfen, ob die Bordelle im Stadtgebiet eine entsprechende Genehmigung haben. Zudem wird ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes regelmäßige Beratungsgespräche mit Prostituierten führen. Ihre Zahl liegt in der Stadt bei rund 700. (ah/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/mehr-schutz-fuer-prostituierte-in-augsburg-25958/
2017-05-08T13:09:06+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg