Mehrere hunderttausend Euro Schaden bei Stadelbrand in Pöttmes

Großeinsatz für die Feuerwehr am späten Mittwochabend im Pöttmeser Ortsteil Seeanger: Ein Stadel ist komplett abgebrannt, der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei 300.000 Euro. Rund 100 Feuerwehrleute sind gegen 21.30 Uhr ausgerückt. In dem Stadel waren 2000 Ballen Heu und Stroh gelagert, auch eine Erntemaschine stand darin. Für die Löscharbeiten mussten Seitenwände abgerissen werden. Verletzt wurde niemand. Die  Einsatzkräfte hatten am Abend zunächst eine Explosion in einer nahegelegenen Biogasanlage vermutet, weil Zeugen einen lauten Knall gehört hatten. Laut Polizeieinsatzzentrale ist aber offenbar in dem Stadel etwas explodiert.

Am frühen Donnerstagmorgen ist weiter eine Brandwache vor Ort, falls erneut Glutnester aufflammen. Die Augsburger Kripo wird heute im Lauf des Tages die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/mehrere-hunderttausend-euro-schaden-bei-stadelbrand-in-poettmes-183836/
2020-08-27T11:09:52+01:00
HITRADIO RT1