Memmingen gedenkt verstorbenem Oberbürgermeister

Schöne Geste: Eine Memminger Delegation hat am Grab des vor vier Jahren nach nur 38 Tagen im Amt völlig unerwartet verstorbenen Oberbürgermeister Markus Kennerknecht einen Kranz zum Gedenken niedergelegt. Kennerknecht war vor vier Jahren mit großer Mehrheitgleich im ersten Wahlgang zum Nachfolger von Alt-OB Ivo Holzinger gewählt worden. Am 16. Dezember 2016 trat er sein Amt an.
Nur gut sechs Wochen später war der 46-jährige beim Joggen zusammengebrochen und verstorben. Die ganze Stadt stand über alle Parteigrenzen hinweg regelrecht unter Schock. „Markus Kennerknecht ist in Memmingen nicht vergessen. Ganz besonders an seinem Todestag sind unsere Gedanken bei ihm und seiner Familie“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder.

800 800
https://www.rt1.de/memmingen-gedenkt-verstorbenem-oberbuergermeister-205535/
2020-12-29T08:28:03+01:00
HITRADIO RT1