Messerattacke in Neuburger Flüchtlingsunterkunft

Nach einer Messerattacke in einer Neuburger Flüchtlingsunterkunft sitzt der Angreifer jetzt in Untersuchungshaft. Wie die Polizei berichtet, wollte der 44-jährige Nigerianer am Sonntag seine Ex-Freundin in der Unterkunft besuchen. Es kam zum Streit, der Mann griff zu einem Küchenmesser und verletzte die Frau. Ein Zimmernachbar hörte die Schreie und eilte zu Hilfe, dabei wurde auch er verletzt. Zusammen mit anderen Bewohnern konnte er den Angreifer in die Flucht schlagen. Der Nigerianer konnte später von der Polizei gefasst werden. Er muss sich jetzt wegen des Verdachts der versuchten Tötung verantworten. Die Stichverletzungen der Frau mussten im Krankenhaus behandelt werden. Lebensgefahr bestand keine. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/messerattacke-in-neuburger-fluechtlingsunterkunft-47406/
2017-11-21T06:50:22+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg