Mieter will Unkraut verbrennen – Wohnhaus in Pfaffenhofen brennt vollkommen aus

In Pfaffenhofen ist am Wochenende ein Wohnhaus komplett ausgebrannt. Die Ursache: ein Mieter wollte im Garten Unkraut verbrennen. Der 48-Jährige machte sich am Samstag mit einem Bunsenbrenner ans Werk, dabei fing jedoch auch eine Hecke Feuer. Es ging danach auf das Haus über. Beim Löschversuch verletzte sich der Mann leicht, die anderen Bewohner blieben unverletzt. Der Schaden liegt bei rund 300.000 Euro – das Haus ist laut Polizei wohl nicht mehr bewohnbar. Die Polizei ermittelt gegen den Mieter nun wegen gefährlicher Brandstiftung. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/mieter-will-unkraut-verbrennen-wohnhaus-in-pfaffenhofen-brennt-vollkommen-aus-64054/
2018-05-07T07:37:07+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg