Millionen für die Forschung in Ingolstadt

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat nochmal bestätigt, dass die 100 Millionen Euro für den Forschungsstandort Ingolstadt gut angelegt sind. „Wir schaffen in Ingolstadt die Grundlage für einen umfassenden Innovationsansatz“, sagte der Minister.

Mit dem Geld soll unter anderem die Forschung an Flugtaxis vorangebracht werden. Das Projekt gehört zu den zusätzlichen Maßnahmen im Rahmen der Hightech Agenda plus, die die Staatsregierung Anfang de Woche bekanntgegeben hatte. Ein weiterer Teil davon ist die Förderung von Professuren und die Schaffung von Studienplätzen. Auch hier profitiert die Technische Hochschule in Ingolstadt bzw. der geplante Außencampus Neuburg.  (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/millionen-fuer-die-forschung-in-ingolstadt-187416/
2020-09-17T12:27:47+02:00
HITRADIO RT1