Missbrauchsprozess in Neuburg wird neu aufgerollt

Ein 40-Jähriger muss sich jetzt erneut vor dem Neuburger Amtsgericht verantworten. Dem Familienvater wird vorgeworfen einem mittlerweile 17-Jährigen zwischen 2015 und 2017 Pornos gezeigt und ihn mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Das Kind ist der Sohn seines Freundes. Der Fall war bereits letztes Jahr vor Gericht, damals stritt der Angeklagte alles ab. Sein Anwalt hatte ein Glaubwürdigkeitsgutachten hinsichtlich des Jungen gefordert, daher wurde die Hauptverhandlung unterbrochen. Nun wird der Fall neu aufgerollt. Ein Urteil soll am 24. Juli fallen. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/missbrauchsprozess-in-neuburg-wird-neu-aufgerollt-70586/
2018-07-11T06:12:23+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg