Mit diesen Erfindungen wollen junge Augsburger bei „Jugend forscht“ punkten

Heute geht einer der größten Nachwuchswettbewerbe „Jugend forscht“ im Augsburger MAN-Museum in die erste Runde. Auf dem Regionalwettbewerb in Augsburg stellen über 108 Jugendliche ihre Erfindungen, Forschungsergebnisse und Projekte vor. Dazu gehören eine Innenbeleuchtung für Handtaschen, eine beleuchtete Blindenbinde oder einen Durchlaufkühler, der Getränke in 2 Minuten herunterkühlen kann. Ein weiteres Projekt: Eine Maschine die Socken sortiert. Die Erfindungen werden von einer Jury in den Kriterien Kreativität, Alltagsbezug und Originalität bewertet. Im Mai geht es für die Sieger weiter in Bundesfinale nach Chemnitz. (nr/az/dc

800 800
https://www.rt1.de/mit-diesen-erfindungen-wollen-junge-augsburger-bei-jugend-forscht-punkten-93204/
2019-02-27T06:11:44+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg