Mit Sprengstoffanschlag auf Augsburger Rathaus gedroht – Rechtsextremist muss ins Gefängnis

Das Augsburger Rathaus ist letztes Jahr wegen einer Bombendrohung geräumt worden. Ein Großaufgebot der Polizei war vor Ort und sperrte den Bereich weiträumig ab. Der Verfasser der Drohmail, André M., ist jetzt zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Der 32-jährige Rechtsextremist muss vier Jahre in Haft, er wird in der Psychiatrie untergebracht. Er hatte deutschlandweit über 100 Mal mit Sprengstoffanschlägen und Tötungen gedroht. In der Mail ans Augsburger Rathaus stand wörtlich, „ihr werdet nur noch in Fetzen daliegen“. (erl/dc)

800 800
https://www.rt1.de/mit-sprengstoffanschlag-auf-augsburger-rathaus-gedroht-rechtsextremist-muss-ins-gefaengnis-203229/
2020-12-15T13:19:25+01:00
HITRADIO RT1