Monatelang in der Türkei inhaftiert: Ulmer Journalistin Mesale Tolu in Augsburg zu Gast

Die Ulmer Journalistin Mesale Tolu saß monatelang in der Türkei im Gefängnis, sie war gestern zu Gast in Augsburg und hat von der schlimmsten Zeit ihres Lebens berichtet. Mit bis zu sechsunddreißig Frauen musste sie sich eine winzige Zelle teilen, telefonieren durfte sie nur alle zwei Wochen. Kraft gab ihr die Hoffnung, ihren kleinen Sohn wieder zu sehen:

Das Verfahren gegen Mesale Tolu läuft in der Türkei noch, ihr drohen 20 Jahre Haft. Der Vorwurf der türkischen Regierung: Terrorpropaganda. Auch hier in der Region haben immer mehr Menschen Angst, Kritik am türkischen Präsidenten Erdogan offen zu zeigen. Bei der Veranstaltung in Augsburg gestern hatten sich einige nicht getraut zu kommen, da sie Angst hatten, an die türkische Staatspolizei verraten zu werden. Die App „EGM“ soll es angeblich möglich machen, auch hier in Deutschland Erdogan- und Regimekritiker direkt an die Zentralbehörden zu melden. (eh/dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/monatelang-in-der-tuerkei-inhaftiert-ulmer-journalistin-mesale-tolu-in-augsburg-zu-gast-90877/
2019-01-31T14:21:22+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg