Mord-Urteil gegen Königsbrunner Familienvater aufgehoben

Das Bayreuther Landgericht hat letzten Sommer einen Familienvater aus Königsbrunn wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt – Der Bundesgerichtshof hat das Urteil jetzt aber gekippt. Nach Ansicht der Richter hat es im ersten Verfahren nicht genug Hinweise darauf gegeben, dass der Angeklagte den 88-Jährigen tatsächlich töten wollte. Das Landgericht hatte es als erwiesen angesehen, dass der 37-Jährige den alten Mann gemeinsam mit einem Komplizen in seinem Haus brutal ausgeraubt hatte. Der 88-Jährige starb wenig später im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Der Fall muss jetzt erneut vor dem Bayreuther Landgericht verhandelt werden. Sein Komplize war wegen Diebstahls und unterlassener Hilfeleistung verurteilt worden – das Urteil gegen ihn ist rechtskräftig. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/mord-urteil-gegen-koenigsbrunner-familienvater-aufgehoben-101292/
2019-05-28T14:37:52+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg