Motorradfahrer „leiht“ sich Maschine des Chefs und flüchtet vor der Polizei

In der Augsburger Innenstadt ist ein Motorradfahrer vor der Polizei geflüchtet – weil er die Maschine seines Chefs geklaut hatte. Der 24-Jährige war den Polizisten gestern Abend gegen 22.30 Uhr aufgefallen, weil er auf dem Gehweg an der Konrad-Adenauer-Allee fuhr. Der Mann gab Gas, stellte das Motorrad dann in der Hallstraße ab und lief zu Fuß weg. Die Polizisten erwischten den 24-Jährigen. Er hatte keinen Führerschein und hatte sich das Motorrad seines Chefs ohne Erlaubnis geliehen. Der Mann wurde außerdem positiv auf Drogen getestet. Ihn erwarten jetzt gleich mehrere Anzeigen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/motorradfahrer-leiht-sich-maschine-des-chefs-und-fluechtet-vor-der-polizei-113654/
2019-10-17T15:18:13+02:00
HITRADIO RT1