Muss Augsburg 28 Millionen Euro an den Freistaat zurückzahlen?

Augsburgs Bürgermeister Stefan Kiefer hat jetzt zur möglichen Rückzahlung von 28 Millionen Euro an den Freistaat Bayern Stellung bezogen. Das Jugendamt, das in Kiefers Zuständigkeit fällt, hatte einen Antrag zu spät gestellt. Der Freistaat bewilligte die Gelder, der Fehler fiel erst später auf. Kiefer im RT1-Interview:

Kiefer ist zuversichtlich, dass es noch zu einer einvernehmlichen Lösung kommt. Derzeit führt Oberbürgermeister Kurt Gribl Verhandlungen mit dem Freistaat. Ein Stadtrat hat Kiefer wegen des Vorfalls bereits zum Rücktritt aufgefordert. Das lehnte er ab. (mac/ah)

800 800
https://www.rt1.de/muss-augsburg-28-millionen-euro-an-den-freistaat-zurueckzahlen-59634/
2018-03-21T15:32:08+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg