Nach Geiseldrama in Pfaffenhofen: Ämter in der Region sollen sicherer werden

Am Montag hatte ein 28 Jahre alter Mann im Jugendamt Pfaffenhofen eine Mitarbeiterin in seine Gewalt gebracht. Er sollte das Sorgerecht für seine kleine Tochter verlieren. Die Polizei konnte die Geiselnahme beenden, der Täter wurde in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Nach diesem Geiseldrama sollen die Ämter in der Region jetzt sicherer werden. Die Stadt Augsburg will, zusammen mit der Polizei, ein neues Sicherheitskonzept erarbeiten. Stadt-Sprecher Richard Goerlich sagte, man wolle ein offenes Haus für die Bürger sein, aber auch die Sicherheit der Mitarbeiter garantieren. Nachdem vergangene Woche im Sozialamt ein Mann Mitarbeiter und Polizisten angegriffen hatte, gibt es dort bereits einen Sicherheitsdienst. Zusätzlich ist ein Alarmsystem im Gespräch. Mitarbeiter könnten dann per Knopfdruck Alarm auslösen. Auch Aichach will im Landratsamt mehr solcher Alarmknöpfe installieren. (erl/dc/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/nach-geiseldrama-in-pfaffenhofen-aemter-in-der-region-sollen-sicherer-werden-45451/
2017-11-07T14:20:03+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg