Nach massiver Kritik am Augsburger Gesundheitsamt: So wird nachgebessert

Nach massiver Kritik am Augsburger Gesundheitsamt will die Stadt nachbessern. Mitarbeiter beklagten unter anderem, dass hunderte Menschen aktuell in Quarantäne sind, obwohl unklar ist, ob sie das noch sein müssten. Eine eigene Arbeitsgruppe will diese Fälle in den nächsten Tagen aufarbeiten. Darum kümmern sich insgesamt sechs zusätzliche Stadtmitarbeiter bereits seit Montag. Das heißt nicht, dass die Corona-Fallzahlen in der Stadt steigen, denn alle Fälle sind schon erfasst – aber die Zahl der Genesenen könnte nach oben gehen.

Laut Stadtdirektor Thomas Schmidt-Tancredi hat die Kritik das Gesundheitsamt hart getroffen:

Die Mitarbeiter sollen bis Ende nächster Woche außerdem mit dringend nötigen Software-Lizenzen ausgestattet werden, um schneller arbeiten zu können. Bislang mussten sich mehr als 60 Mitarbeiter rund 20 Lizenzen teilen. – Laut Schmidt-Tancredi war das noch im September völlig ausreichend, mit plötzlich massiv steigenden Fallzahlen wurde dann das Equipment knapp. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/nach-massiver-kritik-am-augsburger-gesundheitsamt-so-wird-nachgebessert-200417/
2020-12-02T14:31:00+01:00
HITRADIO RT1