Nach rassisitischem Kommentar: Hausdurchsuchung bei Augsburger AFD-Chef

Die Augsburger Polizei hat nach einem rassistischen Facebook-Post die Wohnung des Augsburger AFD-Chefs Steffen Müller durchsucht. Dabei wurden laut Müller alle internetfähigen Geräte wie Computer und Handy beschlagnahmt. Der AFD-Chef hatte in dem sozialen Netzwerk über die dunkelhäutige Stadträtin Lisa Mc Queen wörtlich geschrieben, das ihre einzige Qualifikation allem Anschein nach war maximalpigmentiert und weiblich zu sein. Nachdem Mc Queen Anzeige erstattet hat, ermittelt die Polizei jetzt wegen Volksverhetzung gegen den Augsburger AFD-Chef. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/nach-rassisitischem-kommentar-hausdurchsuchung-bei-augsburger-afd-chef-188680/
2020-09-26T07:21:26+01:00
HITRADIO RT1