Nach Raubüberfall am Augsburger Klinikum Asylunterkunft am Kobelweg durchsucht

Im Fall des Raubüberfalls an der Straßenbahnhaltestelle Klinikum in Augsburg hat die Polizei die erst kürzlich eröffnete Asylunterkunft am Kobelweg in Kriegshaber durchsucht. Dabei war auch ein Spürhund im Einsatz. Jetzt ermittelt die Polizei, ob der 29-Jährige mutmaßliche Täter auch für andere Überfälle verantwortlich ist. Der Gambier soll am Sonntagabend versucht haben einer 20-Jährigen das Handy aus der Hand zu reißen. Als sie sich wehrte, schlug er ihr mehrfach ins Gesicht und verletzte sie. Der Mann wurde kurz darauf in der Unterkunft festgenommen. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/nach-raubueberfall-am-augsburger-klinikum-asylunterkunft-am-kobelweg-durchsucht-84396/
2018-11-22T06:42:38+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg