Nach tragischem Drogentod zweier Jugendlicher in Nordendorf: Mutmaßlicher Dealer angeklagt

Der Drogentod von zwei Jugendlichen in Nordendorf im Kreis Augsburg hatte im Juni über die Region hinaus für Entsetzen gesorgt. Die Augsburger Staatsanwaltschaft hat jetzt Anklage gegen einen 34-Jährigen erhoben. Er soll den 15- und 16-jährigen Jungen die Drogen verkauft haben, die zum Tod geführt haben. Dem Mann wird vorgeworfen, dass er Amphetamine mit hohem Wirkstoffgehalt verkauft hat. Diese können heftige Nebenwirkungen haben. Der mutmaßliche Dealer sitzt seit Mitte Juni in Untersuchungshaft. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft. Wann der Prozess losgeht, entscheidt das Augsburger Landgericht. – Die Eltern eines der beiden Jugendlichen hatten ihren Sohn und dessen Freund an einem Samstagmorgen im Juni tot in ihrem Haus gefunden. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/nach-tragischem-drogentod-zweier-jugendlicher-in-nordendorf-staatsanwaltschaft-klagt-mutmasslichen-dealer-an-193418/
2020-10-24T13:49:07+01:00
HITRADIO RT1