Nach Vergewaltigung in Neusäß: Keine Spur vom Täter

Zwei Wochen nach der Vergewaltigung eines 16-jährigen Mädchens in Neusäß fahndet die Polizei immer noch nach dem Täter. Eine Sonderermittlungsgruppe aus vier Kriminalpolizisten kümmert sich seit Tagen nur darum, den Fall aufzuklären. Wie die Polizei auf RT1-Anfrage mitteilte, sind die Polizisten immer noch dabei, Spuren und Befragungen der Anwohner auszuwerten. Zielführende Hinweise hat es demnach bisher nicht gegeben. Die 16-Jährige war auf dem Heimweg vom Augsburger Plärrer in der Piechlerstraße von hinten gepackt und vergewaltigt worden. Vom Täter ist bislang nur bekannt, dass er vermutlich ein langes Oberteil trug. (cg/dc)

800 800
https://www.rt1.de/nach-vergewaltigung-in-neusaess-keine-spur-vom-taeter-78108/
2018-09-20T06:00:28+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg