Facebook
© Pixabay

So machst Du Dein Facebook-Testament

Bestimme jetzt, was nach Deinem Tod mit Deinem Profil passiert!

Einen digitalen Nachlassverwalter bei Facebook einsetzen: Das klingt erstmal ein bisschen gruselig. Es lohnt sich aber tatsächlich, sich ein paar Gedanken darüber zu machen.

In Deutschland stirbt alle drei Minuten ein Facebook-Nutzer, ohne dass er vorher entschieden hat, was mit seiner Timeline, seinen Fotos usw. passieren soll. Es gibt deshalb viele Profile - auch von jungen Leuten - die zum Beispiel bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Für Familie und enge Freunde oft schwer zu ertragen, wenn Jahre später noch Geburtstagsgrüße und Nachrichten ankommen.

Die gute Nachricht: Du kannst Dich jetzt sofort darum kümmern. Es kostet nur ein paar Klicks und dauert keine 3 Minuten.

Hier die Schritt für Schritt Anleitung:

Bei iOS:

Bei Android:

Am PC:

Übrigens: Verbraucherschützer raten generell sich um den "digitalen Nachlass" zu kümmern. Die meisten von uns haben ja noch mehr als nur Facebook. Email, Online-Banking, Handyvertrag usw.. Der Tipp: Mache eine Liste mit allen Benutzerkonten und Passwörtern und gib diese einer Person Deines Vertrauens.