Nachrichten 
aus Augsburg und Umgebung

Auch außerhalb der Unterrichtszeit: Augsburger Schüler gehen für das Klima auf die Straße

Augsburg | 22.02.2019: Rund 500 Schülerinnen und Schüler haben heute Nachmittag in Augsburg wieder für den Klimaschutz demonstriert. Damit kamen sogar mehr Jugendliche als beim letzten Mal, als die Demo während des Unterrichts stattfand. Viele hatten Plakate dabei und forderten die Politik zum Handeln auf.

Die Demo begann am Rathausplatz, danach zogen die Teilnehmer durch die Innenstadt. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/auch-ausserhalb-der-unterrichtszeit-schueler-gehen-fuer-das-klima-auf-die-strasse-92843/
2019-02-22T15:42:40+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
Unfall Auto seitlich Ulmerstraße Augsburg
  © Feuerwehr Augsburg

Region: Mehr Verkehrsunfälle – weniger Tote

Augsburg Stadt und Land | 22.02.2019: Die Zahl der Unfälle in Augsburg Stadt und Land ist im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen. Im vergangenen Jahr krachte es auf den Straßen in der Region etwa alle 19 Minuten. Außerdem kam alle zwei Wochen ein Mensch bei einem Unfall ums Leben. Insgesamt starben im vergangenen Jahr 25 Menschen bei Verkehrsunfällen. Fünf weniger als im Vorjahr. Hauptgrund war meist zu hohe Geschwindigkeit. Und: es gab mehr Unfälle unter Alkoholeinfluss. Die Polizei will in diesem Jahr deshalb verstärkt Alkoholkontrollen durchführen. (eh/dc)

800 800
https://www.rt1.de/region-mehr-verkehrsunfaelle-weniger-tote-92833/
2019-02-22T14:21:23+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © Stadt Augsburg

Rund um den Augsburger Zoo droht erneut ein Verkehrschaos

Augsburg | 22.02.2019: Das Wetter soll schön werden und das hat bereits am vergangenen Wochenende tausende Besucher angezogen. Zum Leid der Anwohner. Sie klagen über zugeparkte Hofeinfahrten und Straßen. Denn für die Besucher von Zoo und botanischem Garten gibt es 800 Parkplätze. Am vergangenen Sonntag kamen allerdings 8000 Menschen. Nachdem die Parkplätze alle belegt waren, parkten die Besucher in den angrenzenden Straßen. Die Stadt rät deshalb Bus und Straßenbahn zu nutzen.(dc)

800 800
https://www.rt1.de/rund-um-den-augsburger-zoo-droht-erneut-ein-verkehrschaos-92828/
2019-02-22T14:03:10+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg

Krach zwischen Schrobenhausens Bürgermeistern

Schrobenhausen | 22.02.2019: In  Schrobenhausen gibt es Krach zwischen dem ersten und dem dritten Bürgermeister. Bürgermeister Karlheinz Stephan wirft Franz Mühlpointner vor, seit Jahren auf seiner Meinung zu beharren und so politische Projekte unnötig auszubremsen:

Mühlpointner wird ab sofort nur noch repräsentative Termine übernehmen. Stephan hat ihn von jeglichen Verwaltungsaufgaben entbunden. Urlaubsvertretungen übernimmt künftig nur noch Schrobenhausens zweite Bürgermeisterin Inge Eberle. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/krach-zwischen-den-schrobenhausener-buergermeistern-92820/
2019-02-22T13:08:59+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © Pixabay

Auf den Straßen im Landkreis kracht es alle drei Stunden

Neuburg-Schrobenhausen | 22.02.2019: Fast alle drei Stunden ereignet sich im Neuburg-Schrobenhausen ein Verkehrsunfall. Das zeigt die aktuelle Verkehrsunfallstatistik des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord. Und sie zeigt auch: Letztes Jahr sind im Landkreis neun Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen – das sind sechs mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Verletzten hat dagegen leicht abgenommen. Einen deutlichen Rückgang verzeichnet die Polizei bei Verkehrsunfällen mit Alkohol oder Drogen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/auf-den-strassen-im-landkreis-kracht-es-alle-drei-stunden-92818/
2019-02-22T13:08:01+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg

Vorbereitungen für Neuburger Gaudipiste laufen auf Hochtouren

Neuburg | 22.02.2019: In Neuburg gibt es heuer keinen Faschingsumzug – dafür feiert die Gaudipiste ihr Comeback. Die Vorbereitungen für das Event am Sonntag laufen auf Hochtouren. Ab 13 Uhr rasen selbstgebaute Fahrzeuge und Bobbycars den Neuburger Stadtberg runter. Dieses Jahr wird die Rennstrecke übrigens nicht mehr beschneit, sondern das Rennen wird auf dem Asphalt ausgetragen. Im Anschluss findet in der Luitpoldstraße eine große Open Air-Faschingsparty statt. Dass sich die Stadt gegen einen Faschingsumzug entschieden hat, hat verschiedene Gründe: Unter anderem habe dem Neuburger Umzug ein Alleinstellungsmerkmal gefehlt, zudem seien der Organisationsaufwand und die Beeinträchtigungen in der Innenstadt sehr hoch gewesen.

Wegen der Gaudipiste gibt es am Sonntag einige Sperrungen:

  • von 8 bis 21 Uhr: Stadtberg-Auffahrt, Luitpoldstraße, Pfalzstraße, Weinstraße, Rosenstraße
    • Parkbuchten in der Luitpoldstraße
  • von 7 bis 21 Uhr: Ottheinrichplatz
    • Parkdeck am Hofgarten, Parplatz Am Graben, Parkbucht bei Toniz Pizza, Parkplatz am Hans-Nebelmair-Platz

Besuchern wird empfohlen, ihr Auto an der Schlösslwiese, am Landratsamt, bei der Lassigny-Kaserne oder in den Tiefgaragen am Schrannenplatz und im Fürstgarten abzustellen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/vorbereitungen-fuer-neuburger-gaudipiste-laufen-auf-hochtouren-92747/
2019-02-22T10:20:30+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
FC Ingolstadt FCI Schanzer
© FC Ingolstadt

FCI-Coach Jens Keller warnt nach Trendwende: „Noch nichts erreicht“

Ingolstadt | 22.02.2019: Nach dem Zwischenspurt in der 2. Fußball-Bundesliga hat sich beim FC Ingolstadt eine gewisse Erleichterung breit gemacht. Trainer Jens Keller hat trotzdem vor zu großer Europhorie gewarnt:

Morgen will der FC Ingolstadt beim Auswärtsspiel gegen den FC St. Pauli nach dem Verlassen der direkten Abstiegsplätze den nächsten Schritt machen. Kapitän Almog Cohen wird wegen eines Trauerfalls weiterhin fehlen, Verteidiger Mergim Mavraj ist dagegen zurück im Kader. Anpfiff ist morgen um 13 Uhr. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/fci-coach-jens-keller-warnt-nach-trendwende-noch-nichts-erreicht-92735/
2019-02-22T10:05:12+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © RT1

Landrat und Staatssekretär vereidigt

Neuburg-Schrobenhausen | 22.02.2019: Der neue Landrat Peter von der Grün hat seinen offiziellen Amtseid geleistet. Nach seiner Vereidigung kündigte er an, die Städten und Gemeinden im Landkreis stärken zu wollen – vor allem im Hinblick auf die anstehende Haushaltsdebatte. Außerdem will von der Grün sich regelmäßig mit Ingolstadt und den umliegenden Landkreisen austauschen. Nur so könne die Region gestärkt werden. Außerdem warb von der Grün dafür, auch über die Parteigrenzen gut zusammenzuarbeiten. Nach dessen Vereidigung hat übrigens auch noch Staatssekretär Roland Weigert den Amtseid abgelegt: Er rückt für von der Grün in den Kreistag nach. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/landrat-peter-von-der-gruen-vereidigt-92743/
2019-02-22T06:08:15+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © Silvio Wyszengrad/Augsburger Allgemeine

Schießerei in München: Polizei untersucht Wohnung des mutmaßlichen Schützen in Haunstetten

Augsburg/München | 22.02.2019: Rund dreißig Bauarbeiter arbeiten gestern Morgen in einer Baugrube in München Au – plötzlich fallen Schüsse. Der 29-Jähriger Bauleiter Gabrijel D. aus Haunstetten soll erst den 45-Jährigen Vorarbeiter Andreas K. erschossen haben und dann sich selbst. Am heutigen Freitag wird das Obduktionsergebnis erwartet. Die Mordkommission ermittelt, das Motiv herauszufinden gestaltet sich aber schwierig – denn, so ein Polizeisprecher gegenüber RT1: beide Beiteiligten könnten sich ja nicht mehr dazu äußern. Sie hat gestern dutzende Zeugen befragt und versucht, den genauen Tathergang zu klären. Medienberichten zufolge hatte es zuvor einen Streit gegeben. Medienberichten zufolge hat Gabrijel D. um sich geschossen, Andreas K. starb durch mehrere Schüsse, auch an einem Baucontainer sollen Einschüsse sein.

Die Polizei war am gestrigen Donnerstag mit Feuerwehrleuten und Sanitätern auch in der Wohnung des Deutsch-Kroaten in Haunstetten vor Ort. Denn sie wollen auch klären, wie der Mann an die scharfe Waffe kam. Er hinterlässt, genauso wie der 45-jährige Tote aus Görlitz, zwei Kinder. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/schiesserei-in-muenchen-polizei-untersucht-wohnung-des-mutmasslichen-schuetzen-in-haunstetten-92730/
2019-02-22T11:39:46+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
© Sebastian Schlerege

40 Jahre auf dem Plärrer: Leopardenspur steht offenbar kurz vor dem Verkauf!

Augsburg | 22.02.2019: Das traditionsreiche Fahrgeschäft Leopardenspur steht nach RT1-Informationen kurz vor dem Verkauf. Sie ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil des Augsburger Plärrers. Betreiber Michael Heindel hatte letztes Jahr bekanntgegeben, die Leopardenspur nach 40 Jahren verkaufen zu wollen. Heindel hat für dieses Jahr den Zuschlag für einen Standplatz auf dem Plärrer bekommen. Bei einem Verkauf müsste es jedoch nochmal Gespräche mit der Stadt geben. Denn sie entscheidet, welche Schausteller auf dem Plärrer ihre Geschäfte aufbauen dürfen. (mac/erl)

800 800
https://www.rt1.de/40-jahre-auf-dem-plaerrer-leopardenspur-steht-offenbar-kurz-vor-dem-verkauf-92729/
2019-02-22T05:59:50+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg