Nachrichten 
aus Augsburg und Umgebung

  © FCA

FCA spielt 0:0 unentschieden gegen RB Leipzig

Augsburg | 20.10.2018: Der FC Augsburg hat am Samstag 0:0 unentschieden gegen RB Leipzig gespielt. Der FCA hat damit die Siegesserie der Leipziger gestoppt, die zuvor drei Spiele in Folge gewonnen hatten. In der ausverkauften FCA-Arena gaben sich beide Vereine nichts. Zuschauer und Mannschaft feierten gleichzeitig den „Retrospieltag“, da am 20. Oktober vor exakt 111 Jahren der Vorgängerverein des FCA – der FC Alemannia – sein erstes Spiel gemacht hatte. Die Profis fuhren im Oldtimer-Bus zum Stadion und liefen in Retro-Trikots auf, die Fans hatten sich eine große Choreographie überlegt. Der FC Augsburg muss in der Fußball-Bundesliga als nächstes gegen Hannover 96 ran – am Samstag, 27. Oktober. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/fca-spielt-00-unentschieden-gegen-rb-leipzig-81179/
2018-10-20T17:45:26+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © HITRADIO RT1

Nach Mord an 12-jähriger Vanessa: Gersthofen bekommt Gedenkstein gegen Kindergewalt

Gersthofen | 20.10.2018: Die Stadt Gersthofen weiht am Samstagmittag einen Gedenkstein gegen Kindergewalt ein. Das Mahnmal steht an der Berliner Straße in der Nähe der Kapelle der Kolpingsfamilie. Die Stadt und die Region waren vor 16 Jahren vom Mord an der 12-jährigen Vanessa erschüttert worden. Ein damals 19-jähriger Maskierter hatte in der Faschingszeit das Mädchen in seinem Zuhause ermordet. Der Mann sitzt im Gefängnis, klagt aber vor dem Europäischen Gerichtshof gegen seine Sicherungsverwahrung. Die hatte ihm Landgericht Augsburg 2012 nächträglich auferlegt, weil die Richter den Mann weiter für gefährlich halten. (lt/erl)

800 800
https://www.rt1.de/nach-mord-an-12-jaehriger-vanessa-gersthofen-bekommt-gedenkstein-gegen-kindergewalt-81165/
2018-10-20T13:05:53+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg
© sergign Fotolia

Diebesbande in Gersthofen verurteilt

Augsburg/Gersthofen | 20.10.2018: Das Augsburger Amtsgericht hat eine Frau verurteilt, die unter anderem in Gersthofen zusammen mit anderen mehrere Einbrüche verübt hat. Die 36-Jährige hatte sich mit drei anderen zusammengeschlossen, um in Kioske von Freibädern, das Büro eines Wertstoffhofs und die Gaststätte eines Tennisheims einzubrechen. Dabei klauten sie Bargeld, Zigaretten und eine teure Kaffeemaschine. Die jetzt Verurteilte fuhr dabei den Fluchtwagen Insgesamt klauten sie rund 3,700 Euro – es entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Die Frau wurde jetzt wegen schweren Bandendiebstahls und Sachbeschädigung zu zwei Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt. Ein weiteres Bandenmitglied sitzt inzwischen in Haft, der Chef der Bande wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/diebesbande-in-gersthofen-verurteilt-81156/
2018-10-20T07:30:49+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg
Logo AEV - Augsburger Panther

Fünfter Sieg in Folge für Augsburger Panther

Augsburg | 20.10.2018: Die Augsburger Panther haben am Freitagabend zum fünften Mal in Folge gewonnen: Im Curt Frenzel Stadion mit 3:2 gegen die Krefeld Pinguine. Im letzten Drittel gaben die Panther noch mal richtig Gas und setzte sich gegen die Krefelder Abwehr durch. Die Panther stehen damit in der DEL-Tabelle auf Platz vier. Am Sonntag, 21.10., geht es dann auswärts gegen die Ice Tigers Nürnberg, erstes Bully ist um 16.30 Uhr. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/fuenfter-sieg-in-folge-fuer-augsburger-panther-81157/
2018-10-20T07:57:15+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © Pixabay

Falscher Polizist bei Betrugsversuch in Friedberg festgenommen

Friedberg | 19.10.2018: In Friedberg hat ein falscher Polizeibeamter versucht, Rentner um mehrere Tausend Euro zu betrügen – die echte Kriminalpolizei hat ihn jetzt festgenommen. Der 29-Jährige hatte am Dienstag einen Friedberger Senior angerufen und behauptet, er sei Polizist – wegen Einbrüchen in der Nachbarschaft müsse der Mann sein Geld an ihn aushändigen. Bei der Geldübergabe schnappte ihn die echte Polizei. Der 29-Jährige stammt aus Osteuropa, er war laut Polizei wohl extra nach Deutschland gereist, um Senioren zu betrügen. Bei einem Rentner in München hatte er am Dienstag bereits Geld erbeutet, das fanden die Polizisten bei ihm. Der Mann sitzt jetzt in U-Haft. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/falscher-polizist-bei-betrugsversuch-in-friedberg-festgenommen-81143/
2018-10-19T15:22:08+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg
Symbolbild Parken
© Andreaphoto - Fotolia

Neues Parkleitsystem kommt 2020 nach Augsburg

Augsburg | 19.10.2018: In zwei Jahren soll das neue Parkleitsystem in der Augsburger Innenstadt starten. Ab Herbst 2020 soll es Autofahrer zu freien Parkhäusern in der Innenstadt und zur City-Galerie lotsen. Die Einzelhändler freuen sich: sie sagen, das bringt vor allem Kunden von auswärts schnell und einfach in die Innenstadt. Das alte Parkleitsystem ist schon mehr als 20 Jahre alt. Es wurde vor einigen Jahren mit provisorischen Schildern ergänzt. Bei dem neuen System soll die Innenstadt in vier Gebiete eingeteilt werden. Dazu kommt noch die Ausschilderung der City-Galerie. Auf den Schildern kann man auch erkennen, wo noch Parkplätze frei sind. Außerdem plant die Stadt noch eine entprechende App. Wann die kommt, steht aber noch nicht fest. (lt/erl)

800 800
https://www.rt1.de/neues-parkleitsystem-kommt-2020-nach-augsburg-81142/
2018-10-19T14:59:40+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg
© Pixabay

Lkw-Fahrer wird bei Betriebsunfall in Gersthofen schwer verletzt

Gersthofen | 19.10.2018: Bei einem Betriebsunfall in Gersthofen ist am Donnerstagmittag ein 53-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann war auf dem Gelände einer Spedition aus seinem Lkw ausgestiegen. Er hatte allerdings vergessen die Handbremse anzuziehen. Als er bemerkt, dass der Lastwagen rollt, rennt er zurück. Dann kracht der Lkw in einen Container. Der 53-Jährige wird zwischen Lastwagen und Container eingeklemmt. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/lkw-fahrer-wird-bei-betriebsunfall-in-gersthofen-schwer-verletzt-81128/
2018-10-19T10:39:14+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg
Polizei Augsburg Königsplatz RT1
© RT1

Urteil nach Massenschlägerei am Augsburger Königsplatz

Augsburg | 19.10.2018: Rund 30 Flüchtlinge und Migranten waren bei einer Massenschlägerei vor zwei Jahren am Augsburger Königsplatz mit Schlagringen einem Metallstock und einem Messer aufeinander losgegangen. Jetzt sind drei von ihnen vom Augsburger Amtsgericht verurteilt worden. Die damals 16- und 18-jährigen Männer waren bereits zuvor am Oberhauser Bahnhof aneinandergeraten und hatten sich zu der Schlägerei am Kö verabredet. Beim Eintreffen der Polizei waren nur noch drei verletzte Männer vor Ort. Zwei von ihnen bekamen vom Gericht eine Verwarnung und müssen an einem sozialen Training teilnehmen. Ein heute 18-jähriger Afrikaner bekam zehn Monate auf Bewährung. Er wurde neben der Schlägerei auch wegen Autodiebstahls verurteilt. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/urteil-nach-massenschlaegerei-am-augsburger-koenigsplatz-81103/
2018-10-19T06:37:18+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © Marcus Merk / Augsburger Allgemeine

Internationale Bande für gesprengten Geldautomaten in Batzenhofen verantwortlich?

Batzenhofen | 19.10.2018: Im Januar hatten Unbekannte im Gersthofer Ortsteil Batzenhofen einen Geldautomaten der VR-Bank gesprengt. Jetzt prüfen Ermittler, ob dafür eine Bande verantwortlich ist, die am Mittwoch in Germering bei München festgenommen wurde. Sie haben in mehreren Fällen Gas in die Automaten geleitet und es anschließend gezündet. Anschließend flüchteten sie mit dem Geld. Die Männer waren offenbar mit demselben hoch motorisierten Audi unterwegs wie damals in Batzenhofen. Dort erbeuteten sie kein Geld. Es entstand jedoch ein Schaden von rund 30.000 Euro. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/internationale-bande-fuer-gesprengten-geldautomaten-in-batzenhofen-verantwortlich-81105/
2018-10-19T06:43:46+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg

Mann mit Waffe: Polizei evakuiert Augsburger Realschule

Augsburg | 18.10.2018: In der Nähe der Heinrich-von-Buz-Realschule in Oberhausen hat ein Mann für Angst und Schrecken gesorgt. Der Mann hatte auf einem Balkon eines benachbarten Wohnhauses mit einer Waffe hantiert. Schüler sahen das vom Pausenhof aus, bekamen Angst und informierten die Schulleitung. Der Notruf ging um 13.30 Uhr bei der Polizei ein. Sie rückte mit einem Großaufgebot in der Eschenhofstraße an. Die Realschule wurde geräumt, die Schüler wurden in eine benachbarte Kirche gebracht und dort betreut.

Ein Polizeisprecher sagte: „Wir haben die Lage im Griff. Es besteht aktuell keine Bedrohungslage, weder für die Schüler noch für die Bevölkerung.“

Die Polizisten vor Ort riegelten das Haus, in der Mann vermutet wurde, ab. Gegen 15.20 Uhr erfolgte dann der Zugriff. Der 31-Jährige war betrunken und schlief, als die Polizisten in seine Wohnung eindrangen.

Zunächst hieß es, er habe eine Schreckschusswaffe gehabt. Die Polizei stellte bei einer genaueren Überprüfung aber fest: Es handelte sich um eine Druckgaswaffe, für die es keine besondere Erlaubnis braucht. Der Mann wurde auf der Polizeiwache befragt und kam anschließend wieder auf freien Fuß. Die Polizei prüft noch, inwiefern er sich durch die Aktion strafbar gemacht hat. (az)

 

 

800 800
https://www.rt1.de/mann-mit-gewehr-polizei-evakuiert-augsburger-realschule-81036/
2018-10-18T18:18:56+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg