Nachrichten 
aus Augsburg und Umgebung

  © Pixabay

Tote nach Schießerei auf Baustelle in München: Schütze stammt aus Augsburg

München / Augsburg | 21.02.2019: Bei dem Mann, der am heutigen Donnerstagmorgen auf einer Baustelle in München einen Vorarbeiter erschossen haben soll, handelt es sich laut Polizei um einen 29-jährigen Deutsch-Kroaten aus Augsburg. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der mutmaßliche Täter erst auf den 45-jährigen Vorarbeiter aus Görlitz geschossen hat. Anschließend soll sich der Augsburger selbst getötet haben. Die genauen Hintergründe sind noch unklar. Zeugen hatten mehrere Schüsse gehört. Die Leichen der beiden Männer wurden kurz darauf zwischen Baucontainern entdeckt. Insgesamt waren 150 Polizisten, darunter teils schwer bewaffnete Einheiten im Einsatz.(dc)

800 800
https://www.rt1.de/tote-nach-schiesserei-auf-baustelle-in-muenchen-schuetze-stammt-aus-augsburg-92704/
2019-02-21T18:07:12+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © Pixabay

Region: Marode Wasserleitungen machen Probleme

Augsburg Stadt und Land | 21.02.2019: Die Wasserleitungen in Bayern sind laut einem Aktionsbündnis größtenteils marode. Auch im Landkreis Augsburg hat das im letzten Jahr immer wieder zu Problemen geführt. Allein in Bobingen, Diedorf und Dinkelscherben musste das Trinkwasser wegen Verunreinigungen mehrfach abgekocht oder gechlort werden. In Dinkelscherben wird deshalb jetzt über ein komplett neues Wassernetz nachgedacht. In der Region sind die Leitungsnetz teilweise knapp 60 Jahre alt und undicht. An manchen Stellen läuft ein Drittel des Wassers in den Boden. (eh/dc)

800 800
https://www.rt1.de/region-marode-wasserleitungen-machen-probleme-92708/
2019-02-21T15:33:26+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
© RT1

Beschädigter Superblitzer in Friedberg soll bald wieder blitzen

Friedberg | 21.02.2019: Der Superblitzer am Chippenham Ring in Friedberg wird auch in der kommenden Woche noch nicht funktionieren. Das hat die Polizei jetzt auf RT1-Anfrage mitgeteilt. Ein bislang Unbekannter hatte die Blitzersäule vor über einer Woche beschädigt. Er zertrümmerte unter anderem die rote Verglasung hinter der die Blitzer installiert sind. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro. Die sogenannten Superblitzer gibt es seit über zwei Jahren. Sie stehen neben Friedberg auch in Augsburg und lösen aus, sobald jemand über rot oder zu schnell fährt. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/beschaedigter-superblitzer-in-friedberg-soll-bald-wieder-blitzen-92711/
2019-02-21T15:36:41+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
Landgericht Amtsgericht Augsburg RT1
© Bernhard Weizenegger / Augsburger Allgemeine

Missbrauch auf Schulklo in Grundschule: Täter soll nicht in Haft, sondern in Psychiatrie

Augsburg | 21.02.2019: Der Missbrauch auf dem Schulklo in der Wittelsbacher Grundschule in Augsburg hat im Oktober für Entsetzen gesorgt – ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg hatte eine Neunjährige auf der Toilette missbraucht, ein Lehrer griff ein, bevor der Mann das Mädchen vergewaltigen konnte. Der Tatverdächtige sitzt seitdem in Untersuchungshaft, er soll laut AZ nicht in Haft kommen, weil er laut einem Gutachten nicht schuldfähig ist – er leidet an Schizophrenie. Stattdessen prüft die Staatsanwaltschaft ein Sicherungsverfahren: Der 21-Jährige müsste dann in die geschlossene Abteilung der Psychiatrie, die Dauer ist nicht begrenzt.

Der Fall hatte in der Region eine Diskussion um die Sicherheit an Schulen ausgelöst, erst Anfang Februar hat die Stadt entschieden, die Augsburger Schulen zum Teil einzuzäunen. Das soll aber je nach Einzelfall entschieden werden. Schulen hatten nach der Tat zum Teil ihr Sicherheitskonzept überarbeitet. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/missbrauch-auf-schulklo-in-grundschule-taeter-soll-nicht-in-haft-sondern-in-psychiatrie-92649/
2019-02-21T07:13:23+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © Pixabay

Frau findet an B2 Leiche

Meitingen | 21.02.2019: An der B2 bei Meitingen hat eine Fußgängerin einen schrecklichen Fund gemacht: sie hat vergangene Woche in einem Gebüsch eine Leiche gefunden. An der B2 wurde das Gehölz zurückgeschnitten, dabei tauchte die Leiche eines seit Monaten verschwundenen Mannes aus Donauwörth auf. Der 78-Jährige Horst G. war im vergangenen Mai aus der Donau-Ries-Klinik in Donauwörth verschwunden. Der Mann war zuckerkrank, die Polizei vermutet, dass er mit dem Zug Richtung Augsburg fuhr und in Meitingen ausstieg – nur wenige Meter vom Fundort entfernt. Möglicherweise war der Mann in Unterzucker geraten und verwirrt herumgeirrt. Laut Polizei kann nach der Obduktion Fremdverschulden auf jeden Fall ausgeschlossen werden. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/frau-findet-an-b2-leiche-92648/
2019-02-21T06:10:45+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
Logo AEV - Augsburger Panther

Panther verlieren in Wolfsburg

Augsburg/Wolfsburg | 21.02.2019: Die Augsburger Panther haben am gestrigen Mittwoch in der Deutschen Eishockey Liga mit 1:2 gegen die Grizzlys Wolfsburg verloren. Der AEV startete stark in das Spiel, ließ dann aber nach. Die Panther stehen jetzt auf Tabellenplatz 6, Wolfsburg in der Tabelle weiter auf dem vorletzten Platz. Für den AEV geht es um eine möglichst gute Ausgangsposition für die Playoffs. Beim nächsten Spiel daheim gegen die Kölner Haie müssen sie sich deshalb ranhalten: Los geht’s am morgigen Freitag um 19.30 Uhr. Das Heimspiel ist schon seit Wochen ausverkauft. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/panther-verlieren-in-wolfsburg-92646/
2019-02-21T05:01:44+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © Ulrich Wagner / Augsburger Allgemeine

FCA-Skandalprofi Caiuby droht erneut Gerichtsverfahren

Augsburg | 20.02.2019: FCA-Skandalprofi Caiuby muss wegen einer Auseinandersetzung in der Augsburger Maxstraße womöglich vor Gericht. Er soll einen anderen Mann mit einem Kopfstoß niedergestreckt haben. Eigentlich hätte Caiuby mindestens 45.000 Euro Strafe zahlen sollen. Der Fall wäre damit abgeschlossen gewesen. Er hat jedoch Einspruch eingelegt. Der FCA hatten den FCA-Profi wegen zahlreicher Eskapaden Ende Januar freigestellt und ihn bis zum Saisonende an den Schweizer Club Grasshoppers Zürich ausgeliehen. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/fca-skandalprofi-caiuby-droht-erneut-gerichtsverfahren-92641/
2019-02-20T18:05:06+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
Güterzug entgleist in Augsburg
  © Silvio Wyszengrad - Augsburger Allgemeine

Regionalzüge zwischen Augsburg und Donauwörth sollen ab heute wieder fahren

Augsburg | 20.02.2019: Gute Nachrichten für Bahnpendler. Ab diesem Mittwochabend sollen zwischen Augsburg und Donauwörth wieder Regionalzüge fahren. Die Strecke ist seit Freitag gesperrt, nachdem auf Höhe Oberhausen ein Güterzug entgleist war. Offenbar hatte ein Bahnmitarbeiter einen Bremskeil auf den Schienen vergessen. Ab 20 Uhr will die Bahn zumindest ein Gleis für den Regionalverkehr freigeben. Dadurch wird es auf der Strecke zu Verspätungen von bis zu zehn Minuten kommen. Das wird noch bis Freitag so sein. Ab dann sollen wieder alle Gleise freigegeben werden.(dc)

800 800
https://www.rt1.de/regionalzuege-zwischen-augsburg-und-donauwoerth-sollen-ab-heute-wieder-fahren-92623/
2019-02-20T14:19:52+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg

Friedberg verschärft Sicherheitsvorkehrungen für das Altstadtfest

Augsburg | 20.02.2019: Wie auch bei anderen Veranstaltungen sollen Zufahrtsstraßen wie etwa die Bahnhofs- oder die Ludwigstraße mit Anti-Terror-Pollern gesichert werden. Sie sollen verhindern, das Fahrzeuge in die Festzone gesteuert werden. Die Poller könnte man dann auch für andere Veranstaltungen nutzen. Außerdem plant die Stadt Verbesserungen bei den Toiletten, den Parkplätzen und im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs. Die Friedberger Zeit findet in diesem Jahr vom 12. bis zum 21. Juli statt. (eh/dc)

800 800
https://www.rt1.de/friedberg-verschaerft-sicherheitsvorkehrungen-fuer-das-altstadtfest-92621/
2019-02-20T14:06:46+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg
  © Pixabay

Augsburg: Zoo-Anwohner klagen über zugeparkte Straßen und Einfahrten

Augsburg | 20.02.2019: An vielen Tagen herrscht rund um den Augsburger Zoo Verkehrschaos. Die frühlingshaften Temperaturen machen den Zoo schon jetzt zu einem beliebten Ausflugsziel. Gerade an den Wochenenden bedeutet das dann volle Straßen und zugeparkte Grundstückseinfahrten. Zuletzt am vergangenen Sonntag: An die 8000 Besucher tummelten sich rund um den Zoo und den Botanischen Garten – Parkplätze gibt es aber nur etwa 800. Deshalb hat die Stadt jetzt einen „Runden Tisch“ mit dem Tiefbauamt, den Stadtwerken und der Handwerkskammer geplant. Dort soll unter anderem über ein Kombi-Ticket für Zoo und den öffentlichen Nahverkehr abgestimmt werden. (eh/dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-zoo-anwohner-klagen-ueber-zugeparkte-strassen-und-einfahrten-92616/
2019-02-20T13:41:20+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg