Nächste Runde im Streit um den Neuburger Christkindlmarkt

Der Streit zwischen Stadt und Verkehrsverein um den Neuburger Christkindlmarkt geht weiter. Der Verein, der den Christkindlmarkt in der Oberen Altstadt betreibt, will ja eine Budenstraße in der Amalienstraße. Die hatte die Stadt in dieser Woche für ein Jahr genehmigt und das ist dem Verein zu wenig. Er sagt jetzt: Entweder gibt es eine Genehmigung für drei Jahre oder man sei am Karlsplatz raus. Der Verkehrsverein hatte Ende des vergangenen Jahres den Vertrag als Veranstalter des Christkindlmarktes mit der Stadt nach 28 Jahren aus heiterem Himmel heraus gekündigt. Er forderte mehr finanzielle Unterstützung und eine dauerhafte Verbindung vom Karlsplatz zum Schloss. Wie der Stadtrat auf die neue Entwicklung reagiert ist noch unklar. Das Thema soll in der Sitzung Ende Februar besprochen werden. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/naechste-runde-im-streit-um-den-neuburger-weihnachtsmarkt-90944/
2019-02-01T12:33:35+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg