Neuburg: Immer mehr psychische Notfälle bei Jugendlichen

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie der Kliniken St. Elisbeth in Neuburg muss immer Notfälle aufnehmen und platzt aus allen Nähten. Die Zahl der Akutaufnahmen ist laut der Chefärztin in den vergangenen zehn Jahren jährlich um etwa zehn Prozent gestiegen – meist handelt es sich um Jugendliche, die selbstmordgefährdet sind. Die Depressionen der jungen Menschen sind oft auf Überbelastung und Überforderung zurückzuführen. Die Kinder- und Jugendpsychiatrie in Neuburg hat 30 Betten, ist aber permanent überbelegt. Daher wurde eine Erweiterung auf 36 Betten beschlossen – umgesetzt wurde sie allerdings noch nicht. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/neuburg-immer-mehr-psychische-notfaelle-bei-jugendlichen-65778/
2018-05-29T05:42:47+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg